Informationen für Studierende, Unternehmen und Kooperationspartner zu meinen Bereichen Usability & User Experience, Agile Softwareentwicklung & Agiles Requirements Engineering.

User Experience Questionnaire

Der User Experience Questionnaire (UEQ) ist ein sehr guter Fragebogen zur Ermittlung der Benutzererlebnisse interaktiver Produkte. Mit seinen 6 Faktoren und 26 Fragen können bei korrekter Anwendung sehr valide Ergebnisse erzeugt und mit anderen Produkten oder einem Benchmark verglichen werden. Seit 2010 bin ich an der Weiterentwicklung maßgeblich beteiligt.

Zur UEQ Website

User Experience Methoden

Die User Experience Methoden werden sowohl in der Entwicklung und der Evaluation interaktiver Produkte eingesetzt. Nach mehr als 15 Jahren im Bereich Usability und User Experience ist uns ein neuer Ansatz gelungen, in dem zuerst die wichtigen Faktoren für den Erfolg eines interaktiven Produkts ermittelt werden, bevor wir ein Methodenportfolio zur Produktverbesserung vorschlagen.

Denmächst hier...

Agile Requirements Pattern

In Zusammenarbeit mit der Universität Sevilla wurde ermittelt, welche Probleme in agilen Projekten auftreten. Insgesamt haben mehr als 30 Unternehmen an der Nennung der Probleme und den Lösungsvorschlägen mitgearbeitet. So wurde erreicht, dass zu relevanten Problemstellungen nun praxistaugliche Lösungen in Form von Pattern existieren.

Zur AgileRE Website

Vorfreude auf die MuC 2017 in Regensburg

Vom 10.09. bis 14.09.2017 finden in Regensburg wieder die Tagungen “Mensch und Computer” sowie die “german UPA Jahrestagung” statt. Seit 2010 bin ich aktiv dabei, aber noch nie habe ich an so vielen Beiträgen mitgewirkt. Dieses Jahr werde ich als Co-Autor sechsmal vertreten sein. Zwei wichtige Weiterentwicklungen gibt es in dem Bereich des User Experience Questionnaire (a) eine Kurzversion des UEQ und (b) die sinnvolle Konstruktion einer KPI für den UEQ. In einem weiteren Beitrag geht es um die international unterschiedliche Bewertung der UX. Die anderen drei Beiträge drehen sich um ein besseres Verständnis in der Produktentwicklung unter Einbeziehung der UX bzw. der CX.

Weiterlesen

Mein neuer Internetauftritt ist Online

Ein neuer Internetauftritt heißt für mich auch immer, dass ich neue Techniken erprobe. Dies hier ist ein rein statischer Internetauftritt, erstellt mit Jekyll. Bei Jekyll handelt es sich um einen „static site generator“, also um ein System mit dem Änderungen ziemlich einfach erstellt und neue Blogbeiträge ermöglicht werden. Diese Änderungen und Blogbeiträge werden clientseitig (also auf meinem Laptop) erstellt und dann mit dem System Jekyll in HTML-Seiten überführt. Anschließend wird die erstellte HTML-Site via sFTP auf den Server übertragen. Warum macht man einen „solchen Umstand“? Ohne CMS entfällt der Administrationsaufwand und es gibt keine Sicherheitslücken mehr. Hier meine ersten Erfahrungen mit dem System.

Weiterlesen